Deftiges Schinken-Ei-Sandwich mit Kräuterbutter

Ein belegtes Brot mit Schinken, ein belegtes Brot mit Ei… dieser Text des bekannten Trinkliedes der Toten Hosen hat uns dazu inspiriert, ein weiteres Sandwichmaker-Rezept mit Rührei auszuprobieren. Hauptzutaten sind natürlich vor allem Ei (wer hätte das gedacht) und Schinken. Ein tolles Rezept, dass uns sehr gut geschmeckt hat.

Rezept

Dauer: 15 Minuten
Aufwand: gering
Du brauchst: Sandwichmaker, Pfanne, Gabel, Schüssel

Zutaten für zwei große Sandwiches:

  • 4 große Scheiben Toastbrot
  • 2-3 Scheiben Kochschinken
  • 4 Eier
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Frische (TK-)Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Als erste machen wir eine Kräuterbutter. Dazu einfach die weiche Butter mit den Käufern und etwas Salz und Pfeffer vermengen. Sollte die Butter nicht weich genug sein, kann der Prozess etwas beschleunigt werden, indem man die Butter auf einen Teller legt und darüber eine Schüssel oder einen Topf stülpt, der vorher mit heißem Wasser erwärmt wurde.
  2. Danach wird der Schinken in Würfel geschnitten.
  3. Nun werden die Eier in einer Schüssel aufgeschlagen und mit dem Schinken, der Milch und etwas Salz und Pfeffer vermengt. Wer mag, kann auch hier noch etwas von den frischen Kräutern dazugeben.
  4. Die Eimasse wird nun in einer Pfanne unter Rühren solange auf mittlerer Temperatur gebraten bis die Eier komplett gestockt sind.
  5. Währenddessen können die vier Toastscheiben mit der Kräuterbutter bestrichen werden.
  6. Danach werden zwei Toastscheiben dem dem Rührei belegt und mit den übrigen Toastscheiben bedeckt.
  7. Als letztes kommen die Sandwiches in den Sandwichmaker und werden nach Belieben getoastet.

Wer möchte, kann in die Rühreier auch kleingeschnittene Zwiebeln und Knoblauch oder andere Kräuter hinzufügen und das ganze in der Pfanne etwas anbraten. Das Rezept eignet sich besonders gut, wenn der Kühlschrank nicht so viel hergibt und man übriggebliebene Zutaten aufbrauchen möchte.