Schnelle Pulled Pork-Sandwiches mit Coleslaw

Pulled Pork Sandwiches

Diesmal haben wir ein Sandwichmaker-Rezept für richtige BBQ-Liebhaber ausprobiert, das gleichzeitig nicht zu aufwändig in der Vorbereitung ist. Tatsächlich hatten wir beide mal wieder Lust auf Pulled Pork und da wir keine großen Grill-Experten sind, haben wir uns fast fertig zubereitetes Pulled Pork aus dem Supermarkt besorgt. Schnell gemacht und super köstlich.

In diesem Rezept haben wir ausschließlich fertig zubereitete Zutaten aus dem Supermarkt verwendet. Daher gehen wir hier nicht darauf ein, wie man Coleslaw oder Pulled Pork selber macht, sondern zeigen euch, wie man mit möglichst wenig Aufwand ein paar tolle Sandwiches kreieren kann.

Rezept

Dauer: 40 Minuten
Aufwand: eher aufwändig
Du brauchst: Sandwichmaker, Ofen

Zutaten für vier große Sandwiches:

  • 8 große Scheiben Toastbrot
  • BBQ-Soße aus der Flasche
  • 8 Scheiben Käse
  • Pulled Pork (wir nutzen 360 g Bourbon BBQ Pulled Pork von Jim Beam)
  • ca. 350 g Coleslaw (wir nutzen bereits fertig zubereiteten Coleslaw)

Zubereitung:

Bourbon BBQ Pulled Pork von Jim Beam
Für dieses Rezept haben wir das Bourbon BBQ Pulled Pork von Jim Beam verwendet, das wir im REWE entdeckt haben. Das Fleisch kann laut Beschreibung auf der Packung entweder im Backofen, in der Mikrowelle oder ganz stilecht im BBQ-Grill zubereitet werden. Wir haben uns für den Ofen entschieden, da wir weder Grill noch Mikrowelle parat hatten.

  1. Den Ofen auf 180 °C (Umluft) bzw. 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Das Marinierte Fleisch vollständig aus der Verpackung herausnehmen und in eine für den Ofen geeignete Form samt Marinade legen. Der kleine Soßenbeutel wird vorerst noch beiseitegelegt. Anschließend die Ofenform mit Alufolie abdecken. Das Fleisch wird nun für 20 Minuten im Backofen auf mittlerer Schiene erhitzt.
  3. Nach den 20 Minuten wird die Form wieder aus dem Backofen herausgenommen. Laut Packungsanweisung soll nun die überflüssige Marinade weggegossen werden, allerdings haben wir sie in der Backform behalten. Hier entscheidet der eigene Geschmack.
  4. Im nächsten Schritt wird das Fleisch in der Ofenform mit zwei Gabeln auseinandergezogen. Nun kommt die Soße aus dem kleinen Beutel dazu und alles wird miteinander vermischt.
  5. Wenn alles soweit fertig ist, kommt das Fleisch erneut nochmal für ungefähr 5 Minuten in den Ofen. Dadurch wird die Soße etwas milder, da der leichte Jim Beam-Duft etwas verfliegt, und das Pulled Pork schmeckt noch besser.

Sandwich

  1. Während das Fleisch im Backofen zubereitet wird, können die ersten vier Toastscheiben mit der BBQ-Soße aus der Flasche bestrichen werden.
  2. Auf die ersten zwei bestrichenen Toastscheiben kommt jeweils eine Scheibe Käse.
  3. Sobald das Fleisch fertig und etwas abgekühlt ist, kann es auf die Sandwiches verteilt werden.
  4. Danach wird ebenfalls der Coleslaw oben auf dem Pulled Pork gelegt.
  5. Anschließend wird das Sandwich mit einer weiteren Scheibe Käse und einer mit BQQ-Soße bestrichenen Toastscheibe bedeckt.
  6. Jetzt können die ersten Sandwiches in den Sandwichmaker gelegt und nach belieben getoastet werden.